1. Viewing All "Notebook" Posts

  2. Oldschool - iPad kontra Notebook

    In den vergangen Tagen wird wieder eine Diskussion geführt wie schon bei der Veröffentlichung des ersten iPads: ist das iPad dazu geeignet um Inhalte damit zu produzieren oder ist es lediglich ein Gerät um Inhalte zu konsumieren?

    Diese Frage habe ich mir in den letzten Jahren auch öfters gestellt und seit der Vorstellung des iPad Airs steht sie wieder im Raum: kann das iPad Air/mini ein Notebook ersetzen? Und ist es vielleicht das bessere Notebook?

    Aber egal wie viele positive Gründe mir einfallen, wie viel ich darüber lese oder wie viele Bluetooth Tastaturen mir unterwegs begegnen: das Arbeiten mit einem iPad stellt immer einen Kompromiss dar (egal ob Tastatur, Apps oder iOS).

    Und ich habe es wirklich versucht. Mehr als nur einmal habe ich das MacBook Air im Regal verstaut und mich ausschließlich auf iPad und Bluetooth Tastatur beschränkt. Doch egal mit welcher neuen iOS Version, egal mit welchen neuen Apps… meine Arbeitsabläufe lassen sich nicht auf das iPad übertragen.

    Ich werde also wieder eine iPad Generation aussetzen und hoffe darauf das eine der nächsten iOS Versionen vielleicht so weit sein wird. Bis dahin ist (m)ein MacBook Air durch nichts zu ersetzen. Außer durch ein neues MacBook Air <3

  3. Ein neuer Rechner muss her

    Mit meinem MacBook Air der ersten Generation habe ich leider massive Probleme… die Festplatte ist so ein wenig defekt und eine Reparatur nicht wirklich erfolgreich - Diagnose Board hat einen Hau weg. Bei dem Geld was ich da investieren müsste kaufe ich mir besser einen neuen Rechner. Was feststeht ist das es ein Gerät von Apple und ein Notebook sein muss.

    Was die Wahl aufgrund diverser größen und Ausstattungen der MacBook Airs und Pros auch nicht einfacher macht.

    Ein MacBook Air 11” würde mich schon reizen, aber mir sind die 128GB SSD doch etwas wenig. Da bleibt eigentlich nur das MacBook Air 13” mit 256GB SSD - allerdings zu einem Preis da kann man auch locker ein MacBook Pro mit ordentlich Ausstattung kaufen. Klar, nicht so mobil aber Leistungstechnisch unschlagbar. Und wenn wir schon beim Pro sind dann doch auch gerne 15” damit man auch ohne externen Monitor vernünftig arbeiten kann…

    ahhhhh - die Qual der Wahl…