1. Viewing All "blog" Posts

  2. Veränderungen

    Wer in den letzten Tagen hier vorbeigeschaut hat, wird wahrscheinlich ein paar kleine Änderungen bemerkt haben.

    Ich habe die flattr, paypal und Amazon Links aus der Seitenleiste genommen und auf eine eigene Seite gepackt.

    Außerdem ist Google Adsense ganz von der Seite verschwunden. Null Cent sprechen eine deutliche Sprache.

    Abseits des Blogs gibt es jetzt auch eine neue twitter Bio.

    Außerdem habe ich mit einer neuen Optik für das Blog experimentiert. Alles live und ohne doppelten Boden…

    Kommentare werden in den nächsten Tagen auch ganz verschwinden. Gründe dafür gibt es wie Sand am mehr. Der wichtigste: das meiste und beste Feedback gibt es per twitter.

  3. Statistiken

    Privat bin ich ja kein großer Freund von Statistiken. Ich habe beruflich so viele Statistiken geschönt und entsprechend einem gewünschten Ergebnisses aufgebaut, dass man an diesem Spiel einfach keine Freude mehr hat.

    Und trotzdem habe ich die letzten Tage mal ein Auge auf die Besucherzahlen und die meistgelesen Artikel geworfen.[1]

    Von einzelnen Beiträgen möchte ich jetzt nicht sprechen (so tief ins Detail möchte ich noch nicht gehen), aber so viel sei gesagt: IWDS - Ich will Deinen Schreibtisch setzt neue Besucherrekorde auf diesem Blog.[2]

    Und dafür möchte ich mal ein dickes Danke sagen.

    Und bitte schickt mir weiter fleißig Bilder von euren Schreibtischen, denn für mich ist ein Ende dieser Serie noch nicht in Sicht.[3]

    Flattr this


    1. Das Ergebnis ist nicht wirklich überraschend. So unter uns: ich habe eigentlich schon damit gerechnet, denn so ganz ohne Hintergedanken hatte ich die Serie auch nicht gestartet ;)  ↩

    2. Und ich rede hier nicht nur von ein paar Klicks, das geht echt durch die Decke.  ↩

    3. Ganz im Gegenteil, wenn es weiter so laufen sollte habe ich schon etwas ganz spezielles im Auge.  ↩

  4. Sponsoren, Flattr/PayPal und der ganze Rest

    Das mit der Sponsorensuche hat sich für mich vorerst erledigt. In den letzten Wochen habe ich da recht viel meiner Freizeit geopfert und mich zum Schluss einfach nicht mehr wohl dabei gefühlt. Und wenn es so weit ist sollte man es sich besser zweimal überlegen ob es (noch) Sinn macht. 

    Vielen Dank an alle die trotz der Flaute hier weiterhin etwas bei Flattr in den Topf geworfen haben, damit hätte ich nicht gerechnet. Ein paar wenige haben auch den Umweg über PayPal gewählt, auch hierfür herzlichen Dank. Ich kann mich nur wiederholen: Ihr seid die Besten.

    Aus der ganzen Aktion habe ich auch die ein oder andere Lehre gezogen, nette Kontakte gefunden und mich bei ein, zwei Marketingstrategen unbeliebt gemacht - but that’s life, euren Bullshit macht lieber alleine.

    Bei der Gelegenheit möchte ich euch auch noch einmal den apfelklatsch Podcast ans Ohr legen. Am 19.09.2011 erschien die erste Folge - ak000 Episode Pre-Zero, und die 100 steht kurz bevor (Kommentare, Glückwünsche, Whatever sind gerne gesehen bzw. werden gerne gehört).

    Ich freue mich jetzt auf die heutige Apple Keynote und neue iPhones.

    P.S. ja, hier gibt es demnächst auch wieder regelmäßig neue Beiträge…

  5. Was bisher geschah

    In den letzten Wochen ist es hier sehr still gewesen und das ist noch untertrieben, die Stille hatte allerdings auch einen guten Grund.

    Hinter den Kulissen habe ich an ‘Phase 2’ des Blogs gearbeitet. Einem Neustart mit einer stärkeren Ausrichtung auf längere Artikel und mehr Gadget Tests.

    Um das ganze Hobby etwas professioneller zu gestalten habe ich mich außerdem auf die Suche nach Sponsoren begeben und wurde auch fündig. Leider ist ein Sponsor kurzfristig abgesprungen und als das der verbliebene Sponsor erfahren hat, hat dieser sich ebenfalls zurückgezogen.

    Life sucks, hard. 

    Kurzfristig gleichwertigen Ersatz zu finden ist leider nicht einfach, der bzw. die potentiellen Sponsoren sollen schließlich zu mir und meinem Sofa passen. Die Suche geht weiter, zumindest bis Ende des Monats.

  6. Blogsterben

    Dank Google bin ich gerade dabei meine ganzen RSS Abos mal zu durchforsten und stelle gerade dabei fest das es viele deutsche private Blogs anscheinend nicht mehr gibt. Einige haben sich verabschiedet, andere sind einfach so eingeschlafen, manches ist gar nicht mehr erreichbar. Leider muss ich zugeben das ich das nur allzu gut nachvollziehen kann. Es fehlt mal die Zeit, die Lust oder auch beides. Es verändern sich die Interessen, die Lebensumstände oder der persönliche Fokus. Dann passiert es das über einen längeren Zeitraum keine neuen Beiträge entstehen und man merkt das es auch ohne geht, das es vielleicht den Besuchern und Lesern nicht einmal auffällt, oder vielleicht doch aber man bekommt keine Rückmeldung, keine Nachfrage… anscheinend wird man nicht vermisst, das von sich gegebene war anscheinend nicht interessant, relevant oder vielleicht sogar schlecht? 

    Und da muss ich mich echt an die eigene Nase fassen: es tut mir leid das ich bei euch nicht nachgefragt, kommentiert und mich beteiligt habe. 

  7. Posterous will turn off on April 30 - The Official Posterous Space

    Nach der Übernahme durch twitter war es nur eine Frage der Zeit bis Posterous dicht gemacht wird. Ich hätte nicht erwartet das sie noch 13 Monate durchgefüttert werden und hatte mit einer Schließung wesentlich früher gerechnet.

    Ich selbst habe mich aus diversen Gründen gegen Posterous und für tumblr entschieden. Bis jetzt bin ich damit sehr gut gefahren und gehe auch weiterhin davon aus das uns tumblr noch lange erhalten bleiben wird. 

    Zwei ehemalige Posterous Mitarbeiter werkeln gerade an Posthaven, eine Posterous alternative die Geld kosten wird und ziemlich große Versprechungen macht. Mal gespannt ob sie Erfolg damit haben und wie lange sie durchhalten.

  8. Die Gedanken sind frei

    und mehr als nur durcheinander. Ich hatte mir das alles anders vorgestellt. Job, Frankfurt, Hauskauf, Blog… Ich glaube etwas Abstand ist notwendig.

  9. Stress fressen Zeit auf

    Wie bereits erwähnt werde ich beruflich von Wesseling/Köln nach Höchst/Frankfurt wechseln, der Stichtag ist der 01.04. Nach Möglichkeit werde ich aber bereits ab der KW12 mein neues Büro beziehen. Das lässt natürlich nicht viel Zeit und hier ist es dementsprechend stressig.

    Die Arbeitstage sind lang und die nervliche Anspannung entsprechend hoch. Da muss ich dann leider zugeben das ich Abends nicht mehr viel Energie übrig habe um mich noch richtig mit meinem Blog zu beschäftigen. 

    Daher ist es die letzten Tage hier auch sehr ruhig und es wird sich daran bis Anfang April auch nicht viel ändern. Ich hoffe das ab dem 05.04. das ganze wieder in gewohnten Bahnen läuft, dann habe ich auch wieder mehr Zeit für das Blog.

    Aber es gibt ja noch den Apfelklatsch Podcast

  10. tumblr - eine hass liebe

    Es häufen sich wieder einmal die Probleme mit tumblr. Erreichbarkeit, Fehlermeldungen im Dashboard, verschwundene Entwürfe… meine immer noch anhaltende Begeisterung von tumblr wird immer wieder auf die Probe gestellt und entwickelt sich zu einer hass liebe.

    Nur leider habe ich gestern Abend einen Blogeintrag verloren den ich im tumblr Dashboard geschrieben habe und der beim Veröffentlichen mit einer kryptischen Fehlermeldung bedacht wurde. Der ganze schöne Text weg, einfach so… da verliert man schnell die Lust an diesem Hobby… und das Vertrauen in die tumblr Plattform.

    Man überlegt (wieder einmal) ob man nicht doch (wieder einmal) zu WordPress wechseln sollte wo man für seine Probleme dann zumindest selbst verantwortlich ist. Aber ich will ja gerade nicht selbst hosten, will mich nicht um Installation und Updates kümmern müssen, gerade das ist ja der Grund warum ich tumblr nutze.

    Naja, den Urlaubseintrag von gestern werde ich wohl erneut schreiben, allerdings etwas kürzer - vor allem aber nicht im tumblr Dashboard. Und wenn tumblr mir weiterhin solche Knüppel in den Weg wirft werde ich (wieder einmal) über einen Wechsel nachdenken…

  11. Bloggen mit dem iOS - Reality Check

    taptoplay:

    Es gibt wohl kaum eine größere Differenz zwischen Wunschdenken und Wirklichkeit als beim Bloggen mit dem iPhone oder iPad. Wo z.B. Twitter absolut grandios funktioniert, sieht es bei Wordpress, Tumblr und Posterious desaströs aus. In der Regel funktionieren die einzelnen Text-Editoren, die die…